sunset-shoot-steg-69.jpg

Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst.

- Dalai Lama

Yoga ist für mich..

Es ist eine Reise.

Eine Reise zu dir und deinem Körper

- zu deinem Geist und deiner Seele.

Körper

Yoga ist eine Wohltat für den Körper. Die Kombination aus DEHNEN - KRÄFTIGEN - ENTSPANNEN prägen meinen Yogastil. Dabei lege ich großen Wert auf die korrekte Ausführung der Asanas (Körperstellung). Kleine Anpassungen der Asanas können Großes bewirken. Durch zumeist sitzende Tätigkeiten haben wir oft Verspannungen im Rücken und Verkürzungen der Faszien. Deshalb stehen eine gesunde Wirbelsäule, offene Hüften und Brustraum sowie eine entspannte Nackenmuskulatur im Mittelpunkt. Es ist mir wichtig auf die individuellen Bedürfnisse meiner SchülerInnen einzugehen. Die Balance zwischen Spannung und Entspannung zu finden, ist für mich der Schlüssel einer ganzheitlichen Yogapraxis.

Geist

Unser Geist ist wie ein Muskel in unserem Körper. Körperliche Muskel trainieren wir, um stärker und fitter zu werden. Unseren geistigen Muskel können wir trainieren, um achtsamer und bewusster zu werden. Durch Yoga und Meditation lernen wir unseren Geist zur Ruhe zu bringen und dadurch mehr ins Hier und Jetzt zu kommen. Dies steigert unser Wohlbefinden und macht uns glücklicher und zufriedener.

Seele

Die Seele ist deine reine Energie, deine Essenz. Du kannst dich durch Yoga und Meditation mit ihr verbinden. Das erfüllende Gefühl nach einer Yogaeinheit, der YOGAGLOW, entsteht durch die Verbindung von Körper, Geist und Seele. Nur wenn wir mit unserer Essenz verbunden sind, können wir aus unserem vollen Potenzial schöpfen. Dann sind wir im Fluss des Lebens und vollkommen in unsere Kraft. Die Seele baumeln zu lassen fördert das Wohlbefinden - aber sich bewusst mit ihr zu verbinden, lässt uns von Innen heraus strahlen. In diesem Sinne: Let us shine!

Wusstest du, dass...?

Flexibilität ein NEBENEFFEKT

im Yoga ist. 

Das heißt man kann NIE zu unflexibel sein. Unmöglich.

Worum es dann geht? 

Das eigentliche Ziel von Yoga ist es, seinen inneren Energiekörper zu spüren. (JA sowas gibt es, du bist nur zu beschäftigt zu DENKEN deshalb fühlst du ihn (NOCH) nicht!)

sunset-shoot-steg-34.jpg

Wer Yoga übt, entfernt das Unkraut im Körper, sodass der Garten wachsen kann.

-Iyengar

Was mir wichtig ist in meinen Yogastunden?

  • Die richtige Ausrichtung der Asanas (Körperstellungen).
    Kleine Veränderungen können jede Asana vollkommen verändern. Jede Körperstellung kann gesund und unterstützend auf unseren Körper und dessen Energiesystem wirken. Bei falscher Ausführung können diese allerdings zu Verletzungen führen. Deshalb ist die richtige Ausführung jeder Asana äußerst wichtig. In meinen Yogastunden fließen wir durch die Bewegung und halten zwischendurch immer wieder für längere Zeit bestimmte Positionen.  Du wirst ganz genau und deutlich durch die Stunde geführt und angeleitet.

  • Das kräftigen, mobilisieren und dehnen unseres Körpers.

  • Das Zuruhe kommen unseres Geistes durch Meditation und Atemübungen
    Yoga bedeutet Einheit, eine Einheit zwischen Körper und Geist herstellen. Denn alles was in unserem Körper passiert beeinflusst unseren Geist. Und alles was in unserem Geist passiert, beeinflusst unseren Körper. 
    Meine Yogaeinheiten verbinden deshalb KÖRPER und GEIST.

 

Wichtig ist auch noch, dass du in deinem ermessen mitmachst. Jeder Körper ist anders, jeder hat einen unterschiedlichen Tag. Du machst einfach mit was für dich möglich ist und kannst dir jederzeit während der Einheit eine Pause gönnen.